Rallye

#OTRARallye2017: Vorbereitung fast geschafft – Bald geht es looooooos :D

von Robert 24. Mai 2017 0 Kommentare

Der letzte Schliff

Hach endlich ist es soweit. Irgendwie war der Moment jetzt wahnsinnig schnell da, zwischen Schlafentzug, Orgastress und eigener Teamlogistik. Rangezoomt, quasi. Wir sind auch noch voll im Stress, liegen orgatechnisch in den letzten Z├╝gen und legen im Feinschliff an Rallye bzw. eigene Teilnahme die letzte Hand an. Konkret testen wir noch ein bisschen unser upgegradetes RMS, connecten und beraten die Teilnehmer, checken das Equipment und bereiten die Autos vor.

Bleibt also noch genug zu tun in den n├Ąchsten 12 Stunden, bis kurz vor Start der #OTRARallye2017! Wir sind wirklich gespannt drauf, die alten Teilnehmer wiederzusehen und die neuen kennenzulernen und auch auf Fahrzeuge, Herangehensweisen und alles was dazugeh├Ârt :). Aprospos Teilnehmer und Fahrzeuge …

Tradition bleibt Tradition: Der erste Ausfall kommt vor dem Start

Eine traurige Nachricht hat uns leider vom Team Ronny und Maurice erreicht, deren Teamnamen wir geheim gehalten haben. Ihr exquisites Rallyefahrzeug hat leider in der Vorbereitung einen Getriebeschaden erlitten, der bis zu Beginn der Rallye nicht mehr zu beheben ist. Warum das? Nun wir l├╝ften jetzt mal das Geheimnis: Das Fahrzeug des Teams BRABUS w├Ąre ein – you’ve guessed it – Brabus … Konkret ging es um die scharfgemachte Version des S63-Coup├ęs – der 850. Das Gute St├╝ck kommt mit sagenhaften 850 PS-Pferden angeritten (wenn es denn reitet …) und beschleunigt so in 3,5s auf 100 km/h und weiter bis auf 350km/h Spitze.

Da bei so einem Monster nat├╝rlich aber auch Verschlei├čerscheinungen monsterm├Ą├čig sind, m├╝ssen wir den Ausfall leider so hinnehmen. Ronny und Maurice sind daher auch nicht am Start, lassen aber viele Gr├╝├če bestellen und w├╝nschen den Orgas und allen Teilnehmern eine spa├čige, sichere und erfolgreiche Rallye!

Taschen packen beim Hausteam

Die Fahrzeugbeschaffung gestaltete sich, scheinbar bei allen Dresdner Teams, dieses Jahr schwierig. So auch f├╝r das Hausteam Robert & Gregor (+Willy als Orga-Anhalter), das dieses Jahr unter dem Namen „Die Drei Beiden“ an den Start gehen wird. Abermals haben es die Orangenen geschafft, uns den Tag zu versauen und glasklar Wochen im Voraus ge├Ąu├čerte W├╝nsche zu ignorieren. Es war trotz mehrst├╝ndiger, intensiver Bem├╝hungen z.B. nicht machbar, ein brauchbares Fahrzeug mit Sommerreifen zu bekommen. Aber warum auch, es ist ja nur Ende Mai und wir haben um die 25┬░.

Zum Gl├╝ck gelang eine einigerma├čen vern├╝nftige L├Âsung, die auch halbwegs in das f├╝r dieses Jahr anvisierte „Vernunftsschema“ passt :D. Und die gute Nachricht ist: Wir bleiben unserer Marke das dritte Jahr in Folge treu! Aber ob dieses Jahr auch die vier Ringe das Ma├č der Dinge sind, wird sich wohl erst noch herausstellen m├╝ssen. Das Potential ist da, aber das Optimum ist mit Sicherheit verfehlt. Genaue Infos folgen morgen :D.

Wir werden inzwischen mal ein paar frische Socken einpacken, laden unsere Akkus nochmal durch und hegen den frommen Wunsch, ein paar Stunden qualitativ brauchbaren Schlaf abzubekommen.

Seid ihr dabei?

Nat├╝rlich k├Ânnt ihr auch dieses Jahr die Rallye wieder live auf unseren Social Media-Channels und dem Blog verfolgen. Die Links sind wie folgt:

Wir freuen uns wieder auf zahlreiche Kommentare und Interaktionen … und die Etappe 1 :).

Gute Nacht!

Vielleicht gef├Ąllt dir ja auch ...

Kommentar hinterlassen