AllgemeinReviews

Review: Klassik airleben – für zwei Stunden von Leipzig nach London

von Robert 2. August 2014 0 Kommentare

Idyllisch liegt es da, das Leipziger Rosental. Der Park, eingerahmt von Zoo und dem Flüsschen Parthe, ist am Wochenende Anziehungspunkt für viele Leipziger und lädt zum Grillen, Entspannen und Spaß haben ein. Allerdings sind es selten so viele wie am Abend des zweiten Juli-Freitags. Ganze Heerscharen von Anwohnern, Auswärtigen und Touristen, teilweise bewaffnet mit Tischen, Stühlen, Decken, Picknickkörben und sogar Sofas, strömen in den Park.

Wenn man den Massen folgt wird der Grund dafür relativ schnell offensichtlich: es ist eine riesige Bühne aufgebaut. Zu einem musikalischen Ausflug nach Großbritannien hatten ca. 100 Musiker des Gewandhausorchesters mit dem Dirigenten Alexander Shelley geladen. Das Orchester ist das Größte und Älteste überhaupt und auch eines der erfolgreichsten. Unter dem Motto „Ein Abend im Londoner Westend“, stand den Besuchern ein buntes Programm von Arthur Sullivan über „My Fair Lady“ und Charlie Chaplin bis hin zu Filmmusikklassikern wie dem Titelsong von James Bond bevor.

Gewandhausorchester zu Leipzig

Schützenhilfe aus Zuffenhausen

Die Open Air Konzerte im Rosental haben eine durchaus bewegte Geschichte. Bis 2010 haben sie regelmäßig stattgefunden und hatten sehr viel Zuspruch von den Leipzigern und den Besuchern. Leider konnte die Konzertserie in den folgenden Jahren aus Kostengründen nicht fortgesetzt werden. Dieses Jahr allerdings kam finanzkräftige Schützenhilfe in Form der Porsche AG daher! Da der Autobauer auch ein sehr enges Verhältnis zur Stadt Leipzig als wichtigem Produktionsstandort unterhält, ist gesellschaftliches Engagement für die Stuttgarter Ehrensache.

Porsche 911 Carrera im Rosental

Mit Porsche als Hauptsponsor war die Finanzierung für das beliebte OpenAir-Spektakel gesichert und es konnte am Freitag und Samstag des zweiten Juli-Wochenendes nach drei Jahren Pause wieder stattfinden. Natürlich hat es sich die Marketing-Abteilung nicht nehmen lassen dem, durchschnittlich eher wohlbetuchten, Publikum die hauseigene Automobilbaukunst etwas näherzubringen. Im Rahmen einer kleinen Freiluft-Fahrzeugaustellung wurden die aktuellen Hits aus dem Porsche-Regal präsentiert, auch wenn wir den 918 Spyder schmerzlich vermisst haben ;).

Porsche Fahrzeugausstellung im Rosental Leipzig

Nasser Start, glückliches Ende

Gespannt wartete das Publikum auf den Start. Die einzigartige Kulisse zwischen der modernen Bühne, dem naturbelassenen Grün und den durchdesignten Sportwagen ließen die Erwartungen an den Auftritt des Orchesters steigen. Vor allem jedoch gab es hohe Erwartungen an das Wetter – die leider zumindest am Anfang enttäuscht wurden. Pünktlich zum Anstimmen des ersten Stückes fielen auch die ersten Tropfen. Zum Glück waren sowohl Besucher als auch die Organisatoren vorbereitet und konnten dem Regen Schirme und Capes entgegensetzen.

Bühne und Videoleinwand klassik airleben

Allerdings hielt der Regenguss nicht sonderlich lange an. Nach ca. 20 Minuten zog der Himmel wieder auf und tauchte Park und Bühne in ein malerisches Abendlicht – passend zur musikalischen Untermalung. Das Orchester, das inzwischen von der Solisten Victoria Joyce ergänzt wurde, bemüht sich, dem Publikum mit eher leicht zugänglichen Stücken die vielen Variationen der klassischen Musik nahezubringen.

Dies ist angesichts der in Alter und sozialer Schicht stark durchmischten Besuchermasse sicherlich eine gute Strategie, denn die Stimmung ist ausgelassen und fröhlich. Auch wenn man sich nicht für Klassik interessiert, ist es zumindest ein sehr gelungener Rahmen, um die Arbeitswoche auf einer Decke im Park vor der Leipziger Skyline ausklingen zu lassen. Dabei ist es egal, ob man jung, alt, arm, oder reich ist – der Park bleibt während der Konzerte öffentlich zugänglich und der Eintritt war frei.

klassik airleben Rosental Publikum

Emotionen in Serie

So genossen die Besucher zwei Stunden lang wahlweise unter der charmanten Moderation des Dirigenten Alexander Shelley das virtuose Spiel des Gewandhausorchesters, oder die Gesellschaft von Freunden bei einem guten Bier und ein paar Snacks unter freiem Himmel – oder optimalerweise beides. Wir für unseren Teil können mit Klassik ja eigentlich nicht besonders viel anfangen, haben uns aber von dieser ganz speziellen Mischung aus Volksfest, Klassikkonzert und Autoshow trotzdem gern in ihren Bann ziehen lassen.

Porsche 911 Targa im Rosental

Für dieses einzigartige Event kann man sich nur bei den engagierten Organisatoren bedanken und natürlich auch bei dem großzügigen Sponsor Porsche. Aufgrund des breiten Publikums und vor allem der hervorragenden Kritiken für die Veranstaltung kann man nur hoffen, dass diese Emotionen tatsächlich in Serie gehen. Mit Glück gibt Porsche Vollgas und wir können uns auf das Klassik airleben 2015 freuen :).

Emotionen in Serie mit Porsche

Vielleicht gefällt dir ja auch ...

Kommentar hinterlassen