Roadtrips

Balkan-Roadtrip! Wir folgen dem Sommer in den Süden …

von Robert 24. September 2017 0 Kommentare

Zu unseren Traditionen gehört es ja durchaus, den Sommer so Ende September nochmal zu verlängern. Auch dieses Jahr zieht es uns wieder in den Süden. Nachdem wir 2015 bereits hervorragende Erfahrungen im Südosten Europas gemacht haben, zieht es uns auch dieses Jahr wieder auf den Balkan.

Zwei Wochen lang entdecken wir weiter diese noch relativ unerschlossene Region Europas und lassen uns von unberührten Landschaften, der Gastfreundschaft und der Kultur beeindrucken. Konkret starten wir in Slowenien, wo wir in der Region um Bled die Wunder der hiesigen Natur bestaunen. Die kommenden Tage verbringen wir in der „Perle der Adria“ – der kroatischen Küstenstadt Dubrovnik – da wir vor 2 Jahren in Dubrovnik leider zu wenig Zeit hatten, um die mittelalterliche Bastionsstadt in all ihren Facetten zu erkunden.

Den größten Teil jedoch verbringen wir vor der kroatischen Küste – auf der traumhaften Insel Korčula. Das kleine Eiland gilt als schönste Insel Kroatiens (und die Konkurenz ist groß!) und wird vor allem für seine versteckten Buchten und seinen einzigartigen Wein gefeiert. Wir sind auf beides sehr gespannt und freuen uns schon sehr darauf, die Füße (und, wenn es die Temperaturen zulassen auch den Rest =)) ins Wasser zu halten und im mediterranen Lifestyle dem Sommer etwas hinterherzuwinken.

Die geeignete Reiseart ist dabei für uns natürlich die individuelle Reise mit dem Auto. Als Gefährt wurde (genau wie 2015) unsere Allzweckwaffe gewählt, der VW Golf VII R. Mit 300PS und Allrad sollten wir sowohl für Küstenstraßen als auch für schlammige Feldwege gut gerüstet sein … und auch der Spaß sollte nicht zu kurz kommen :).

Wer unsere kleine Reise verfolgen möchte, dem sei in erster Linie das Verfolgen unserer Facebook-Seite ans Herz gelegt, denn auf dieser werden wir in den nächten Tagen immer wieder Eindrücke posten. Wir wünschen euch bis Mitte Oktober eine schöne Zeit und hoffen, dass der Herbst den Sommer noch nicht zu sehr in Beschlag genommen hat, wenn wir wieder in der Heimat sind.

Bis dahin, viele Grüße aus Bled in Slowenien!

Vielleicht gefällt dir ja auch ...

Kommentar hinterlassen