AllgemeinReviews

Mercedes-AMG: Performance Tour Video

von Uwe 31. August 2015 0 Kommentare

An einem Samstagmorgen hieß es für uns – frühzeitig aus den Betten und quasi direkt in den Schalensitz. Hatten wir doch extra den BeNeLux-Trip um einen Tag gekürzt, nur um der Einladung der Niederlassung Leipzig nachzukommen. Aber wer kann bei diesem Aufgebot an interessanten Fahrzeugen schon widerstehen?

AMG Performance Tour Autos

Nahezu jedes AMG-Modell war an diesem bereits heißen Morgen vertreten. Beginnen wir den Fahrzeugen, die auf dieser Tour dabei waren. Ganz vorn gleich der einzige Nicht-AMG im Feld. Das Fahrzeug des Instruktors:

AMG Performance Tour - GLE Coupé 350d

Mercedes-Benz GLE 350 d 4MATIC Coupé:

  • Hubraum: 2987 ccm
  • Leistung: 190 kW
  • Drehmoment: 620 Nm
  • Beschleuning 0-100: 7,0 s

Es folgten acht AMG Fahrzeuge – sieben für die Teilnehmer und ein Begleitfahrzeug, welches hinter den Teilnehmern absicherte.

Das Feld wurde angeführt von einem ganz besonderen AMG – dem Mercedes-AMG GT S:

AMG Performance Tour - AMG GT S Front

AMG Performance Tour - AMG GT S

Mercedes-AMG GT S:

  • Hubraum: 3982 ccm
  • Leistung: 375 kW
  • Drehmoment: 650 Nm
  • Beschleunigung 0-100: 3,8 s

Es folgte der SL 63 AMG:

AMG Performance Tour - SL 63 AMG Seitenlinie

AMG Performance Tour - SL 63 AMG Heck

Mercedes-AMG SL 63:

  • Hubraum: 5461 ccm
  • Leistung: 430 kW
  • Drehmoment: 900 Nm
  • Beschleuningung 0-100: 4,2 s

Der dritte AMG im Feld war der CLS 63 Shooting Brake:

AMG Performance Tour - CLS 63 AMG Shooting Brake

Mercedes-AMG CLS 63 S Shooting Brake:

  • Hubraum: 5461 ccm
  • Leistung: 430 kW
  • Drehmoment: 800 Nm
  • Beschleunigung: 3,7 s

In der Mitte des Feldes – der Mini-AMG – A 45:

AMG Performance Tour - A 45 AMG

Mercedes-AMG A 45:

  • Hubraum: 1991 ccm
  • Leistung: 280 kW
  • Drehmoment: 475 Nm
  • Beschleuningung 0-100: 4,2 s

Gefolgt von der wunderschönen Mercedes-AMG C 63 S:

Mercedes-Benz AMG Performance Tour - C63 S

Mercedes-AMG C 63 S:

  • Hubraum: 3982 ccm
  • Leistung: 375 kW
  • Drehmoment: 650 Nm
  • Beschleunigung 0-100: 4,0 s

An sechster Postion im Feld – ein S 63 Coupé:

Mercedes-Benz AMG Performance Tour - S63 AMG Coupé

Mercedes-AMG S 63 Coupé:

  • Hubraum: 5461 ccm
  • Leistung: 430 kW
  • Drehmoment: 900 Nm
  • Beschleuningung 0-100: 3,9 s

Das letzte AMG-Fahrzeug im Feld war ein ganz besonderes! Ein noch nicht veröffentlichtes GLE 63 S Coupé. Der GLE (vormals ML) und das entsprechende Coupé sind jüngst bereits vorgestellt worden. Die AMG-Variante ist jedoch noch nicht käuflich:

Mercedes-Benz AMG Performance Tour - GLE 63 S Coupé

Mercedes-AMG GLE 63 S Coupé:

  • Hubraum: 5461 ccm
  • Leistung: 430 kW
  • Drehmoment: 760 Nm
  • Beschleuningung 0-100: 4,2 s

Und abschließend das Begleitfahrzeug in Form eines CLA 45 Shooting Brake, welches auch zu jeder Zeit Erfrischungen bereithielt:

Mercedes-Benz AMG Performance Tour - CLA 45 AMG

Mercedes-AMG CLA 45 Shooting Brake:

  • Hubraum: 1991 ccm
  • Leistung: 280 kW
  • Drehmoment: 475 Nm
  • Beschleuningung 0-100: 4,3 s

Voller Vorfreude auf das Fahrzeugfeld begeben wir uns in die Niederlassung und werden gebeten, kurz unsere Führerscheine zu zeigen. Zwei Unterschriften bzgl. Versicherung der Fahrzeuge und Haftungsausschluss später waren die Formalitäten bereits komplett erledigt. Gleich gegenüber war ein kleines, aber feines Frühstücksbuffet erreichtet worden. Auch zwei Köche waren für warme Speisen anwesend. Dann begann die Wartezeit – geschlagene 50min nach offiziellem Beginn der Veranstaltung fuhr man mit dem Fahrerbriefing fort. Die Verantwortlichen stellten sich kurz und prägnant vor und übermittelten endlich die Details zum Ablauf und der Fahrzeuge.

Unser Instruktor war Rennfahrer Jan Seyffarth, 29, und überwiegend im Porsche GT3 Cup unterwegs. Das erschien uns überaus qualifiziert. 🙂

Wir erhalten den Hinweis, dass es noch weitere Fahrzeug gäbe, die allerdings nicht mit auf die Tour gehen.

Eine E 63 als T-Modell:

AMG Performance Tour - E 63 T

Eine G-Klasse als 63er:

AMG Performance Tour - GL 63

Und eine lange S 63:

AMG Performance Tour - S 63 L

Anschließend geht es raus zu den Fahrzeugen. Je 2 Teilnehmer pro Fahrzeug. Nach einem kurzen Moment der Teamfindung, wird ein kleiner Sack herbeigeführt. Darin befinden sich die sieben Fahrzeugschlüssel – jedes Team darf sich einen Schlüssel ziehen – wir fühlen uns spontan wie zu Beginn einer Easter Rallye-Etappe, wenn die Tageschallegens gezogen werden – nur irgendwie noch euphorisierter. 🙂

Wir sind dran! Uns wird als erstes Fahrzeug ein Mercedes-AMG SL 63 zu Teil. Es gibt während der Tour sieben Wechselpunkte. Sowohl Fahrer als auch Fahrzeug werden getauscht, sodass jedes Fahrzeug als Fahrer oder Beifahrer erlebt werden kann – traumhaft!

Noch bevor die Teilnehmer in die Fahrzeuge verschwinden, bittet man uns, das ESP weitestgehend angeschaltet zu lassen und Drifts zu vermeiden. Haha, nice try!

Wie sich die Tour ereignete, was die Highlights waren und was wir persönlich erlebt haben, könnt ihr in einem kleinen Video zur Tour sehen:

Wir werden euch außerdem drei Fahrzeuge noch detailierter vorstellen, jeweils mit Bericht und Fahrvideo! Bereits nächsten Sonntag beginnen wir mit dem Mercedes-AMG GLE 63 S Coupé. Eine Woche darauf folgt unser erstes Fahrzeug der Tour – der Mercedes-AMG SL 63. Und als Abschluss der Serie werden wir die wunderbare Mercedes-AMG C 63 S für euch unter die Lupe nehmen. Stay tuned!

Vielleicht gefällt dir ja auch ...

Kommentar hinterlassen