Sommertour 2012Roadtrips

Tag 11: Schweiz

von Robert 12. September 2012 0 Kommentare

Im Hotel Kyriad in Montpellier gab es für uns abermals früh nix zu futtern, da die unmenschlichen Frühstückszeiten bis 10:30 nicht einzuhalten waren *g*. Glücklicherweise gab es direkt nebenan ein niedliches französisches Café, in dem wir uns einen Cappucino und ein Sandwich gegönnt haben, um uns für die vor uns liegende Tour zu stärken. Unser Ziel war zunächst nach wie vor Frankreich zu verlassen und zwar über Lyon in Richtung Land Numero 8 – der Schweiz. Selbst in die Schweiz war die Einreise sehr unkompliziert, man fährt zwar über eine Grenze aber rausgezogen oder gar kontrolliert wurden wir auch hier nicht. Angesteuert haben wir zunächst Lausanne am Genfer See. Die Gegend da ist sehr schön. Ähnlich wie in Radebeul gibt es viele Weinberge :).

Die Stadt selber soll ja auch sehr schön sein … nun, davon haben wir nicht viel gesehen. Der Verkehr stand vor dem Kollaps und so sind wir kaum ins Zentrum vorgedrungen und mussten mit den äußeren Stadtteilen vorlieb nehmen, die etwas an Charme vermissen liesen.

Nach einer kurzen Pause in Form eines Ausflugs zum Supermark, wo wir als Wechselgeld noch ein paar harte schweizer Franken abgegriffen haben (Eurokrise und so, man weiß ja nie :p), ging es dann über die Schweizer Autobahn weiter nach Zürich.

Unterwegs mussten wir tanken und waren zunächst über die angeblich günstigeren Spritpreise schockiert – bis wir realisiert haben dass die Auspreisung natürlich in schweizer Franken passiert und nicht in Euro ;). Da waren wir relativ günstig unterwegs und haben uns mit Blick auf den langen Rückweg V-Power 100 gegönnt, für relativ günstige 1,65€ / L.


Größere Kartenansicht

Vielleicht gefällt dir ja auch ...

Kommentar hinterlassen