Reviews

Wild im Harz – Showdown am Kyffhäuser

von Robert 8. September 2014 2 Kommentar

36 Doppelkurven. 10% Steigung. 4500m am Limit – die Kyffhäuserabfahrt. Für viele PS-Junkies ist die Anziehungskraft groß. An unserem Wochenende in Thüringen waren wir nicht die einzigen, die sich zum Kurvenräubern am Café 36 eingefunden haben. Bei unserer Ankunft am Sonntag stach uns auch gleich ganz spezielles Exemplar ins Auge – ein BMW M5 E60.

Ein mehr als würdiger Konkurrent! Der letzte V10-Sauger den BMW gebaut hat wurde von seinem Besitzer noch ein wenig modifiziert, so dass er ca. 550 PS statt der serienmäßigen 507. Hier bahnte sich ein hochspannendes Duell an! Der M135i ist kleiner, leichter und kann deutlich später bremsen. Allerdings ist er trotz seiner 320 PS gegenüber den 230 Mehr-PS, genug um einen Golf GTI anzutreiben, des M5 geradezu schmächtig motorisiert.

BMW M135i und BMW M5 E60

Dann wollen wir uns der äußerst interessanten Herausforderung mal stellen! Aber vor der schnellen Runde gab es zunächst mal eine Einführungsrunde und einen kurzen Plausch. Unser Konkurrent war ortsansässig und kannte die Strecke folglich mit jedem Meter in- und auswendig. Haben wir eine Chance dranzubleiben? Seht selbst:

Hat sich gut geschlagen, unser kleiner :). Wir bedanken uns für das gelungene Uphillrace bei perfekten Bedingungen und den gummilastigen Nachmittag :D. Allen Freunden von Gummi und Kraftstoff eine gute Fahrt!

Wenden auf dem Kyffhäuser

Vielleicht gefällt dir ja auch ...

2 Kommentar

denk.dir.einen.aus 27. Februar 2015 at 17:18

Hab mir das Video gerade angeschaut…
3:24 Minuten braucht ihr von den üblichen Messpunkten gemessen.

Sorry, aber das ist in Anbetracht der Autos, die ihr da bewegt echt langsam. Man am Video selbst sieht man wie ihr eure Fahrzeuge unterfordert.

Dann stellt sich mir die Frage, was der Sinn von diesem Video ist und vor allem wie ihr es „Showdown“ nennen könnt, wo ihr doch bei weitem nicht das Potenzial der Fahrzeuge ausreizt.

Bin gespannt, ob ihr Kritik vertragen und erklären könnt, welchen Zweck ein solche Video hat, wenn man nur spazieren fährt.

antworten
Robert
Robert 28. Februar 2015 at 14:33

Halli Hallo,

nun, es freut uns sehr, dass du dich so intensiv mit unserem Content beschäftigst. Allerdings ist dein Kommentar doch etwas verwunderlich. Wir erheben nirgendwo den Anspruch mit dem Video irgendwelche Rekorde aufstellen oder die schnellsten sein zu wollen. Unser Motto ist „Alles was mit einem Motor Spaß macht“, und Spaß hatten wir an dem Tag massig :).

Natürlich können auch wir noch schneller fahren, allerdings gebietet es der gesunde Menschenverstand an einem Sonntag Nachmittag mit Bikern, die gerne Kurven schneiden, und Fahrradfahrern auf der Strecke, nicht auf der letzten Rille um die Kurven zu knallen. Wenn man nicht weiß was dahinter los ist, sollte man sich entsprechend zurückhalten – denn der Spaß soll nicht zu lasten der Sicherheit anderer gehen, auf der Strecke passieren ohnehin schon zuviele Unfälle.

Davon abgesehen scheinst du ja nicht wirklich hinter deiner „Kritik“ zu stehen, wenn du dich nichtmal traust einen Namen oder eine valide Kontaktmöglichkeit anzugeben. Große Sprüche klopfen kann im Internet jeder 13-Jährige mit nem Smartphone. Du darfst uns sehr gerne in einem eigenen Video von deinen genialen Fahrkünsten und beachtlichen Streckenzeiten überzeugen – wir sind gespannt.

Schönes Wochenende & gute Fahrt
die Jungs von OnTheRoadAgain

antworten

Kommentar hinterlassen