AllgemeinKolumne

Die SixtRallye – Das Social Media Finale

von Uwe 23. Juli 2014 0 Kommentare

Fünf äußerst spannende Tage liegen hinter uns! Wie am Sonntag zuvor bei uns auf dem Blog zu lesen war, haben wir uns für die #SixtRallye beworben. Am Freitag, kurz vor Mitternacht, kam dann die Botschaft! Wir sind zwar noch nicht dabei … aber in der finalen Auswahl :).

Wie bei unseren geschätzten Mitbewerbern auch, bestand unsere Aufgabe darin, im Social Web mit einem kreativen Beitrag zu zeigen, warum gerade WIR die richtigen für den Job sind! Wir hatten zwar auch hier und da noch ein nettes Bild im Archiv, aber haben natürlich auch fleißig neuen Content produziert!

Die Rallye startet am 22.08.2014 in München. Doch nicht erst ab der Ziellinie der Rallye ist es eine interessante Geschichte, auch der Bewerbungsprozess ist es. Als Finalisten schauen wir nun gespannt auf die in den kommenden Tagen erwartete Entscheidung.

Am Ende des Bewerbungsprozesses steht, mit dem Segen von Sixt, eine sicher unvergessliche, knapp 3000km lange Rallye von München über Innsbruck, Lugano, Monaco, Aix-en-Provence und Narbonne nach Barcelona. Zurück geht es über Grenoble, Lausane und Zürich nach München.

Wir haben uns dafür beworben, weil uns genau diese Art der Freizeitbeschäftigung mit Freude erfüllt. Während viele Menschen das Autofahren im Urlaub meiden, sind Fortbewegung und spontane Challenges für uns pure Leidenschaft und Regeneration gleichermaßen.

OTRA SixtRallye

Leider nimmt eine solche Tour sehr viel Recherche und Vorbereitungszeit in Anspruch. Diesmal allerdings ist es lediglich eine Bewerbung, denn die Planung übernimmt Sixt. Wir überlegten nicht lang und beschlossen, uns dieser Herausforderung zu stellen.

Lange Diskussionen folgten. Die Strategie, die verschiedenen Medien gleich stark zu nutzen, wurde verankert. So hoffen wir auf unsere großen Stärken – die hauseigene Community und die verschiedenen Vertriebskanäle. Würde man schließlich versuchen, all unsere Projekte zu vereinen, so käme man der SixtRallye gefährlich nahe.

Wir begannen mit einem Blogartikel, gingen über verschiedene Fotos und einer Infografik zum OTRA Easter Rallye Video. Von jeglichen Seiten strömten positives Feedback und Glückwünsche ein, die uns weiter motivierten. Schließlich ist die Konkurrenz in dieser Phase keinesfalls unbedacht oder amateurhaft gestrickt. Es wollen alle, genau wie wir, nach Spanien!

Landesgrenze Spanien

Was bleibt, ist auch unseren Konkurrenten alles Gute zu wünschen, die uns mit teilweise sehr kreativen und gut umgesetzten Ideen immer wieder überrascht haben. Denn entstanden ist eine äußerst faszinierende Bewegung in eine erlebnisreiche Richtung.

So wünschen wir unseren Mitfinalisten einen spannenden Abend, bedanken uns – jetzt schon – für die äußerst interessante Erfahrung und das Lehrstück in Social Media und würden uns wahnsinnig freuen, wenn wir uns im August an der Startlinie in München wiederfinden :).

Wir halten schon einmal Ausschau nach Euch!

Euer OTRA-Team – Robert & Uwe

Uwe und Robert mit Mustang Cabrio

Vielleicht gefällt dir ja auch ...

Kommentar hinterlassen