AllgemeinKolumne

Der „Spirit of Mobility“ neu gedacht – Die #SixtRallye

von Robert 13. Juli 2014 3 Kommentar

Gut motorisierte Werbeprofis

Der größte deutsche Autovermieter, die Sixt SE, ist für vieles bekannt. Mit dem Fahrzeugdienstleister aus Pullach verbinden nicht nur wir das orange Corporate Design, die Liebe zur Mobilität und den mehrfach in unabhängigen Tests als hervorragend festgestellten Service. Aber Sixt ist vor allem auch für eines bekannt – ausgefallene Marketingkampagnen.

Da wird schon mal Matthias Reim verpflichtet, um seinen Schlagerklassiker umzudichten, der Tower des Flughafens in Hannover orange eingefärbt oder einer Bundesministerin geraten, doch lieber zu mieten als sich den Dienstwagen klauen zu lassen ;). Wichtig ist dabei für die Marketingabteilung in Pullach vor allem eines: am Puls der Zeit zu sein!

(Quelle: abendzeitung-muenchen.de)

Genau das steht auch bei der neusten Aktion der Orangen wieder im Vordergrund. Auch hier geht Sixt mit der Zeit und verbindet den „Geist der Mobliltät“ mit den modernen Technologien und dem Lifestyle des 21. Jahrhunderts. Sixt veranstaltet Ende August eine Straßen-Rallye (remember: not a race!).

„Ein Maximum an Spaß und Abenteuer“

Ähnlich wie bei unserer Sommertour 2012, soll es Ende August von München aus unter anderem über den Comer See, Nizza und Monaco nach Barcelona gehen! Der Rückweg führt dann über Lausanne und Zürich wieder nach München. Es werden 6 unerschrockene Abenteurer-Teams, bestehend aus je zwei Leuten, gesucht, die in 11 Tagen 10 Städte in 6 Ländern besuchen.

Da es sich um eine Social-Marketing-Kampagne handelt, steht logischerweise vor allem eines im Vordergrund – das Social Web! Die wichtigste Aufgabe, natürlich nach dem Fahren, ist somit die Dokumentation der Rallye sowie die Veröffentlichung von Beiträgen auf den üblichen sozialen Medien, wie z.B. Twitter, Facebook und dem SixtRallye-Blog.

Die Teilnehmer sollten daher natürlich mit den sozialen Medien vertraut sein. Grundvoraussetzung ist natürlich ebenfalls eine gewisse Affinität und Erfahrung beim Durchführen langer Touren, die Beherrschung der englischen Sprache und ein Mindestalter von 22 Jahren. Dass ein Führerschein ebenfalls vorausgesetzt wird, dürfte klar sein :).

Sixt stellt im Gegenzug für die journalistische Aufarbeitung seitens der Teilnehmer ein angemessenes Fahrzeug, Sprit, Übernachtungsmöglichkeiten und eine Verpflegungspauschale zur Verfügung. Bewerbungen von geneigten Hobby-Rallyepiloten können noch bis zum 15. Juli auf SixtRallye.de eingereicht werden!

(Quelle: sixtrallye.de)

Reiselust + Motorspaß + Social Media = OTRA!

Was sich wie der Traum eines jeden Auto-Enthusiasten anhört, lässt selbstredend gerade auch uns nicht kalt! Tatsächlich liest sich das Event als könnte die Idee von uns sein :). Was der OTRA-Leser an unserem kleinen Projekt schätzt, sind genau auch die Qualitäten,  die Sixt bei den potentiellen Rallyefahrern sucht.

Mit unseren jährlichen Touren sind wir es nicht einfach nur gewohnt über Wochen hinweg täglich hunderte Kilometer mit schönen Autos abzuspulen – wir lieben es! Das Team von „OnTheRoadAgain“ lebt für die Straße und alles was mit einem Motor Spaß macht. Reisen ist für uns keine lästige Notwendigkeit sondern Lebenseinstellung. Dabei teilen wir den „Spirit of Mobility“  im Jahr dutzendfach – denn ohne Mietwagen aus Pullach wäre unser Wirken in der Form nicht möglich.

Sixt BMW Z4 35is in der Toskana

So war auf der Sommertour 2012 von Dresden nach Barcelona ein BMW Z4 35is von Sixt unser ständiger Begleiter. Mit dem bayerischen Kunstwerk haben wir in 12 Tagen auf über 5000km 18 Städte in 8 Ländern besucht – und dabei den interessierten Lesern täglich neue schöne Bilder und brandheiße Reiseberichte geliefert.

Dieses Jahr konnten wir auch erste Rallye-Erfahrung sammeln. Mit unserer hauseigenen „OTRA-Easterrallye“ ging es am Ostersamstag für 2 Teams, auch mit Mietwagen von Sixt, 1000km einmal quer durch Deutschland – von Österreich nach Dänemark. Das Rallye-Konzept macht es erforderlich, dass strategisches Denken, genaue Planung und Flexibilität für den Sieg genau so zu beachten sind wie Geschwindigkeit und Ökonomie.

BMW 420d

On The Road mit Sixt … Again?

In den vergangenen zwei Jahren ist das Reisebloggen zu unserem größten Hobby und zur zweiten Natur geworden. Die kleine Community, die wir inzwischen aufgebaut haben, unterstützt uns dabei immer mit interessanten Anregungen, lohnenswerten Reisetipps und Insider-Kommentaren!

Mit schicken Autos die schönsten und spannendsten Ecken dieser Welt zu erkunden und dabei unsere Eindrücke interaktiv mit anderen Auto-Enthusiasten und Fernwehleidenden zu teilen, ist für uns nicht einfach nur ein netter Zeitvertreib oder eine interessante ErFAHRung – es ist die Essenz unseres Projektes!

Das alles lässt natürlich nur einen Schluss zu. Wie ihr wahrscheinlich bereits sehr treffend vermutet – NATÜRLICH konnten wir gar nicht anders als uns für die #SixtRallye zu bewerben! Jetzt bleibt nur noch zu hoffen, dass die Jungs und Mädels in Pullach unser blau-weißes Projekt genau so mögen wie wir die orangen Sixt-Stationen!

Mit Sixt On The Road Again von München nach Barcelona? Uwe und Robert stehen in den Startlöchern und können es kaum Erwarten! Wir sind bereit – drückt uns die Daumen!

Robert mit BMW M135i xDrive und Uwe mit Audi R8

Vielleicht gefällt dir ja auch ...

3 Kommentar

Thommy7 14. Juli 2014 at 00:04

Wo ist denn das dritte Fahrzeug geblieben? Da fehlt doch der Z4…?

antworten
Admin
Admin 14. Juli 2014 at 00:16

Den gibts in Kürze im zugehörigen Artikel über die Alpentour zu sehen 🙂

antworten
Thommy7 14. Juli 2014 at 21:28

Sehr schön, bin schon gespannt auf Eure Ausführungen.

antworten

Kommentar hinterlassen