Rallye

#OTRAllye2019: Hardfacts & Bewerbungsphase

von Robert 10. Februar 2019 0 Kommentare

Here we go again – Die Rallye ist zurück!

Wie ein guter Künstler, der nach einer Schaffenspause wahre Meisterwerke kreiert, haben auch wir uns nach einer Auszeit im letzten Jahr für eine Neuauflage unserer Schnitzeljagd auf vier Rädern entschieden. Über das lange Wochenende an Christi Himmelfahrt, von Donnerstag, dem 30.05. bis Sonntag, dem 02.06., ist es wieder soweit. „Geil!“, sagen alle, die schon einmal dabei waren. „Geil!“, sagen alle, die den Trailer gesehen haben. Und „Geil!“ sagt auch ihr, spätestens nachdem ihr euch in diesem Artikel alle nötigen Infos gezogen habt.

2019 bewegen wir uns rallyetechnisch auf unbekanntem Terrain. Nachdem uns die Route das letzte Mal  in den Nordwesten Europas geführt hat, ist dieses Jahr die Gegenrichtung dran – es geht in den Südosten. Ausgehend von unserem Startpunkt Nürnberg geht es über Österreich nach Slowenien. Danach ist Ungarn das nächste Ziel, gefolgt vom Zielland Tschechien. Abwechslung, Fahrspaß und Challenge-Potential ist also mehr als genug vorhanden – also alles das, was eine Rallye ausmacht!

Rallye? Wie meinen? – Das Konzept

Für diejenigen, die von der Rallye noch nichts gehört haben – darum geht es: Im Zweier-Team und auf einem motorisierten Untersatz fahren wir in mehreren Etappen verschiedene spannende und inspirierende Gegenden und Städte an. Es gibt zahlreiche Challenges, mit denen wir euch herausfordern. Ihr braucht Kreativität, Intuition, gute Taktik und das richtige Fahrzeug, um die meisten Punkte abzuräumen und nach der Schlussetappe den OTRA-Pokal in den Himmel heben zu können.

Es gilt, sowohl etappenspezifische Challenges anzufahren, zu fotografieren und die Bilder hochzuladen, um die Punkte zu gewinnen, als auch fahrerische Herausforderungen zu meistern, etwa die kürzeste Strecke zu wählen, die höchste Durchschnittsgeschwindigkeit zu fahren oder den geringsten Kraftstoffverbrauch nachweisen zu können. Dabei unterstützt euch unser Rallye Management System heRMeS. In diesem findet ihr alle wichtigen Informationen während der Etappen sowie die Auswertungen.

Lasst euch gern neben unserem Teaser-Video auch von den Berichten zu den vergangenen Rallyes inspirieren:

Zudem findet ihr zahlreiche Videos zu den vergangenen Rallye auf unserem YouTube-Kanal.

Zurück in die Zukunft – Die #OTRAllye2019

Doch lasst uns nicht zu lange in der Vergangenheit schwelgen. Hier lest ihr, was dieses Jahr abgehen wird. Die Ausgabe 2019 erstreckt sich über drei Etappen, von denen jede ihr eigenes Motto und auch eine entsprechende Tages-Challenge hat. Diese wird den Charakter der Etappe bestimmen und jeder einen individuellen Anstrich verleihen. Neben den klassischen Tugenden des Rallyeformats haben wir für dieses Jahr auch einige Neuerungen im Gepäck.

Dem Feedback der ehemaligen Teilnehmer folgend haben wir die Etappen etwas kürzer gestaltet und einen Präsenztag integriert. So nehmen wir zum einen eine Ecke Stress raus und sind entspannter unterwegs und zum anderen können wir die Etappenziele – insbesondere Budapest – besser kennenlernen und genießen.

Auf insgesamt 1.565 km werden wir auf drei Etappen folgende Strecken absolvieren:

Tag 1: Autobahn & Alpen – Von Nürnberg nach Ljubljana

(Donnerstag, 30. Mai 2019)

Auf der Startetappe geht es aus der Hauptstadt der Franken in die Hauptstadt Sloweniens. Auf den rund 580 Kilometern erwarten euch einige Kilometer Autobahn ohne Tempolimit und somit die Gelegenheit, die vMax-Challenge zu gewinnen. Danach geht es einmal durch die Alpen über Österreich nach Ljubljana. Die Etappe ist geprägt von der Autobahn, dem Alpenpanorama und dem hügeligen Alpenvorland hinter der slowenischen Grenze.

Tag 2: Balaton & Gulasch – Von Ljubljana nach Budapest

(Freitag, 31. Mai 2019)

Am zweiten Tag folgt ihr dem Ruf des Balatons. Gut 460 Kilometer führen uns in die ungarische Hauptstadt. Wir starten von Ljubljana aus und schlagen uns durch das verwunschene slowenische Hinterland. Entlang des Ufers des Balatons steuern wir über Ungarns Ebenen die Donaumetropole Budapest an, wo uns ein Glas Rotwein und eine zünftige Portion Gulasch erwarten werden.

Tag 3: Paläste & Ruinen – Präsenztag in Budapest

(Samstag, 01. Juni 2019)

Drei Tage am Stück fahren, Challenges gewinnen und neue Eindrücke verarbeiten kann anstrengend sein – Grund genug, mal durchzuschnaufen und sich bewusst zu machen, an welchen schönen Ort wir gefahren sind. Die ungarische Hauptstadt gehört zu den abwechslungsreichsten in Europa, so dass sich ein Zwischenstopp hier definitiv lohnt. Das heißt aber nicht, dass nur entspannt wird – auch an diesem Tag warten ein paar Challenges auf euch ;).

Tag 4: Pilsner & Siegerehrung – Von Budapest nach Prag

(Sonntag, 02. Juni 2019)

Gestärkt für das große Finale erwarten euch am letzten Tag rund 525 Kilometer bis zu unserer Ziellinie in Prag. Nach dem Frühstück brechen wir in Budapest auf und folgen der Donau ein gutes Stück Richtung Nordwesten. Mit eventuellem Einschlag in die Slowakei reisen wir ins letzte Land der Tour ein – die Tschechische Republik. In der historischen Hauptstadt Prag küren wir den Sieger und überreichen den Pokal. Von dort aus tretet ihr entweder den Heimweg an oder erholt euch noch ein paar Tage bei einem angemessenen Chillout.

Klingt gut? Wird super! – Bewerbt euch jetzt

Wir haben euch alle Infos als Factsheet zum Download zusammengepackt. Darin sind auch die Teilnahmebedingungen beschrieben. Kurz zusammengefasst muss euer Team aus zwei Leuten bestehen, die beide zum Zeitpunkt der Rallye mindestens 21 Jahre alt sind und einen Führerschein haben. Zudem müsst ihr über einen straßenzugelassenen und versicherten PKW bis 3,5 Tonnen verfügen.

Wenn ihr der Herausforderung gewachsen seid und Bock habt auf vier Tage voller Action, Spannung und Fahrspaß, freuen wir uns auf eure Bewerbung. Schickt uns einfach eine kurze Mail an die untenstehende Adresse mit euren Namen, ein paar Worten zu euch (Alter, Beruf etc., gerne auch mit Foto) und beantwortet die Frage: Warum seid genau IHR die richtigen für die #OTRAllye2019?

Die Bewerbungsphase endet am 30. April 2019. Danach folgen noch 2 Wochen “Nachrückerphase”, falls ein Teams ausfällt.

Sollten noch Fragen offen sein, wendet euch jederzeit gerne per Mail an uns unter rallye@on-the-road-again.eu! Wir sind sehr gespannt auf eure Zuschriften und freuen uns schon sehr auf die Tour!

Vielleicht gefällt dir ja auch ...

Kommentar hinterlassen